Eine Reise zur Südhalbkugel

18.11.2017


Ich bin vor Kurzem von einer Reise aus Namibia zurückgekehrt. Leider war diese Reise mit einigen Wolken verbunden, so dass ich an den Plätzen, wo Beobachtungsmöglichkeiten bestanden, nicht beobachten konnte. Dennoch habe ich ein paar interessante Aufnahmen mit Weitwinkel an anderen Plätzen machen können: 

 

 

Namibia, um die 20 Grad Süd, hat wirklich einige Interessante Plätze, nicht nur für Hobbyastronomen zu bieten. An den Anfang möchte ich stellen, was ich ganz zum Schluß auf der Onjala Lodge gesehen habe:

Dort gibt es für astronomisch Interessierte ein echtes Schmankerl.

Onjala wartet mit gleich 2 Sternwarten auf, wovon eine allerdings nur privat genutzt wird.

Mit diesem Equipment wird, entsprechender Himmel vorausgesetzt, auf der Lodge den astronomisch interessierten Urlaubern der Südhimmel gezeigt.

 

Die Technik besteht aus

einer AstroPhysics Montierung,

einem Celestron C14 SC,

einem Zeiss Refraktor (150mm) und

einem Leitrohr.

Dabei ist für "Kenner" natürlich der Zeiss Refraktor eine richtige Besonderheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Bild hier zeigt Heiner Soltau, den Manager der Onjala Lodge in der Kuppel mit Zeiss Refraktor und C14.

 

 

 

Unten sind die beiden Sternwarten in unmittelbarer Nähe der Lodge, jedoch genügend vom Licht des Lodge-Betriebs abgeschirmt.

 

 

Hier sind dann doch noch zwei Bilder die ich bei klarer Nacht, allerdings ohne Sternwarte oder größeres Equipment,

nur mit einer SONY Alpha R II und einem 24mm Objektiv aufgenommen habe. Sie zeigen die

Milchstrasse kurz nach Sonnenuntergang und die 2 Magelanschen Wolken im zweiten Bild